Nicole Razavi MdL: „Gemeinde Schlat erhält für Nahversorgungsprojekt rund 77.500 Euro Förderung.“

28.07.2022, 16:15 Uhr
Bild: pexels/Maria Fernanda Perez
Bild: pexels/Maria Fernanda Perez

 

„Die Gemeinde Schlat ist im Nachrückverfahren des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) 2022 erfolgreich und zur Förderung ausgewählt worden“, teilt Nicole Razavi MdL mit. „Das bedeutet noch einmal 77.550 Euro Förderung, die in den Kreis Göppingen fließen. Dieses Geld kommt genau dort an, wo es gebraucht wird. Schlat hat seit Ende vergangenen Jahres keinen Bäcker mehr im Ort. Das geplante Projekt und der Zuschuss des Landes bieten nun die Chance, Abhilfe zu schaffen. Deshalb habe ich gerne persönlich für diesen Antrag geworben und freue mich sehr über die Zusage“, so die CDU-Abgeordnete für den Wahlkreis Geislingen.  „Dieses Vorhaben steht idealtypisch für das, was das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum erreichen will: Unsere Gemeinden im ländlichen Raum müssen attraktive Wohn- und Arbeitsorte sein. Dazu gehören auch kleine Läden der Grundversorgung, die zugleich wichtige Orte für Kommunikation und Austausch der Einwohner untereinander sind. Deshalb sind sie für das Gemeinwesen einer Kommune so wichtig. Es ist gut, dass es nach dem Hauptprogrammentscheid zu Jahresbeginn nochmal eine Chance gibt, sich zu bewerben. Hier muss jeder Euro aus dem ELR-Fördertopf raus und hinein in die Projekte der Menschen, die für ihre Betriebe, für das Dorfgasthaus oder die Grundversorgung investieren und sich ins Zeug legen. Das Beispiel Schlat zeigt, es lohnt sich, mitzumachen und dranzubleiben. Die Bewerbungsfrist für das ELR-Jahresprogramm 2023 läuft in den meisten Gemeinden noch bis Mitte September 2022,“, sagt Nicole Razavi.
 
Hintergrund
Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert das Land seit über 25 Jahren die Strukturentwicklung im ländlichen Raum durch private, gewerbliche und kommunale Projekte. Nach der ELR-Jahresentscheidung im Februar 2022 fließen jetzt aus Restmitteln des Hauptverfahrens noch einmal 16,5 Millionen Euro an landesweit 244 Antragsteller. Für das Jahresprogramm 2023 werden noch bis Mitte  September 2022 Anträge angenommen. Weitere Informationen gibt es in einem Informationsfilm unter : https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/mediathek/media/mid/elr-erklaerfilm/ und auf der Seite: www.mlr-bw.de/elr .