Nicole Razavi MdL: „Stadt Donzdorf erhält rund 1.5 Millionen Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Landes “

20.12.2021, 18:35 Uhr

 

 „Die Stadt Donzdorf erhält rund 1,5 Millionen Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Landes. Das sind gute Nachrichten passend zu Weihnachten.“, freut sich Nicole Razavi MdL. Wie die CDU-Landtagsabgeordnete informiert, bezuschusst das Land die Verlegung von Glasfaserleitungen für die Aussiedlerhöfe im Ortsteil Reichenbach. Mit dem sogenannten FFTB-Ausbau (Fibre to the Building) werden Glasfaserkabel direkt in die Gebäude verlegt.
 
 
„Der Breitbandausbau auf dem Land geht voran. 
Das ist eine gute Nachricht. Unsere Landwirtschaftlichen Betriebe versorgen uns mit hochwertigen, frischen und regionalen Lebensmitteln. Digitale Technologien in der Landwirtschaft führen zu mehr Umwelt- und Ressourcenschutz, mehr Tierwohl und erleichterten Arbeitsbedingungen. Um die Errungenschaften der Technik vollumfänglich nutzen zu können, benötigen unsere Höfe gigabitfähiges Internet. Die Verlegung von Glasfaserkabel in die Aussiedlerhöfe ist deshalb ein entscheidender Schritt in Richtung Zukunft.“, so Nicole Razavi MdL zur Übergabe der Breitbandförderbescheide.
„Mit der Förderung des Breitbandausbaus machen sich unsere Kommunen fit für das Zeitalter der Digitalisierung. Wir setzen hier auf den Ausbau in der gesamten Fläche, nicht nur in Ballungsräumen. Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass unsere Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe unsere Unterstützung haben. “, so die CDU-Landtagsabgeordnete abschließend.
 
Hintergrund
Der Breitbandausbau ist eingebettet in die Maßnahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw des Landes Baden-Württemberg. Seit dem Start von digital@bw sind bisher rund 1 Milliarde Euro in Projekte der Digitalisierungsstrategie des Landes investiert worden. Zudem wurden über 3 Milliarden Euro seit 2016 an Landes- und Bundesmitteln für den kommunalen Breitbandausbau verwendet.