Nicole Razavi MdL: „Deggingen und Lauterstein erhalten 105.000 Euro aus ELR-Rückflussmitteln“

21.07.2021, 17:56 Uhr

Jahresprogramm 2022: Anträge sind noch bis zum 30. September 2021 möglich

 

„Deggingen und Lauterstein sind im Nachrückverfahren des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) 2021 erfolgreich“, teilt Nicole Razavi MdL mit. „Das bedeutet noch einmal insgesamt 105.000 Euro Förderung für den Landkreis Göppingen, davon 20.400 Euro für Deggingen und 84.600 Euro für Lauterstein“, freut sich die CDU-Landtagsabgeordnete. „Dran bleiben lohnt sich, wie man sieht, auch wenn es im Hauptverfahren noch nicht klappt. Die beiden Antragsteller können jetzt wertvolle Unterstützung für ihre Vorhaben einplanen. Ich habe mich gerne persönlich für diese Anträge eingesetzt. Gäbe es das ELR nicht, müsste man es erfinden. Hier muss jeder Euro aus dem Fördertopf raus und hinein in die Projekte der Menschen, die für ihre Betriebe, für das Dorfgasthaus oder die Grundversorgung investieren und sich ins Zeug legen. So bleibt der ländliche Raum ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort“, sagt Nicole Razavi.
 
Hintergrund
Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert das Land seit 25 Jahren die Strukturentwicklung durch private, gewerbliche und kommunale Projekte. Nach der ELR-Jahresentscheidung im Januar 2021 fließen jetzt aus Rückflussmitteln noch einmal über acht Millionen Euro an landesweit 131 Antragsteller. Für das Jahresprogramm 2022 werden noch bis zum 30. September 2021 Anträge angenommen. 
Weitere Informationen gibt es unter: 
https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/foerderung/elr/elr-aktuelles/