Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.11.2018
Nicole Razavi MdL: „Kommunen im Landkreis Göppingen sollten diese Chance nutzen“ ·
Land fördert Quartiersprojekte mit Sonderförderprogramm in Höhe von 3 Millionen Euro - Razavi: „Unsere Kommunen wissen am besten, was vor Ort gebraucht wird“
 
„Das Land gibt 3 Millionen Euro zur Förderung alters- und generationengerechter Quartiere in den Kommunen“, teilt Nicole Razavi MdL mit.  Die CDU-Landtagsabgeordnete ruft die Kommunen im Landkreis Göppingen dazu auf, das Sonderförderprogramm des Sozialministeriums zu nutzen. „Das ist eine Chance, eigene Ideen zu verwirklichen. Die Menschen werden älter und unsere Städte und Gemeinden werden ihre Angebote in Gesundheit, Mobilität, Pflege und vielen anderen Bereichen darauf einzustellen haben. Jetzt heißt es initiativ werden und vorsorgen“, so Razavi weiter. Bis zum 15. März 2019 können sich Kommunen beim Sozialministerium um Zuschüsse für eigene Quartiersprojekte in Höhe von bis zu 30.000 Euro bzw.  für Kooperationsprojekte in Höhe von bis zu 60.000 Euro bewerben.
 
Die Themen Pflege und Unterstützung im Alter sowie Bürgerbeteiligung stehen im Fokus des Sonderprogramms. Abgesehen von diesen Schwerpunkten liegt dem Programm ein breiter Quartiersansatz zugrunde, der sich an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort orientiert. Die Kommunen können bei ihren Quartiersprojekten unterschiedliche Akteure, Bevölkerungsgruppen und Themen einbeziehen, wie etwa Familie, Jugend, Inklusion, Integration, Gesundheit, Mobilität etc. „Dieser offene Ansatz ist der Landesregierung wichtig, denn die Kommunen wissen am besten, was für die konkrete Quartiersarbeit vor Ort gebraucht wird“, so Nicole Razavi MdL. 
 
Das Sonderprogramm Quartier ist Teil der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“, mit der das Sozialministerium Kommunen bei der Entwicklung alters- und generationengerechter Quartiere unterstützt. Die Landesstrategie bietet in den Bereichen Beratung, Förderung, Vernetzung und Qualifizierung vielfältige Angebote zur kommunalen Quartiersentwicklung. In einem stark nachgefragten Ideenwettbewerb des Landes hatte im vergangenen Jahr fast jede siebte Kommune in Baden-Württemberg eigene Quartiersideen eingereicht. Unter den 53 Preisträgern war auch die Gemeinde Salach gewesen. „Jetzt hoffe ich auf viele weitere Bewerber aus dem Landkreis Göppingen, die ihre Ideen in die Tat umsetzen wollen“, so Nicole Razavi MdL abschließend. 
 
Weitere Informationen zu „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ unter: 
www.quartier2020-bw.de 
sowie auf der Homepage des Ministeriums unter 
http://sm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderaufrufe/
Termine