Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network VI Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.12.2020, 19:58 Uhr
Nicole Razavi MdL unterwegs auf Zuhörtour in Wiesensteig - Wie geht es den Menschen in Gastronomie und Einzelhandel?
Razavi: "Bin begeistert, wie die Menschen mit neuen Ideen, positivem Denken oder einfach mit Humor mit der Situation umgehen. Großes Kompliment an alle!"
 
Wie geht’s? Oder wo drückt der Schuh? Vor dem Bund-Länder-Beschluss für einen harten Lockdown war die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi MdL zusammen mit dem Vorsitzenden der CDU Oberes Filstal, Dieter Braun, in Wiesenstieg auf „Zuhörtour“ unterwegs. „Der direkte Draht zu den Menschen ist mir sehr wichtig und ich möchte mich auch durch Corona nicht davon abhalten lassen, ihnen nahe zu sein – selbstverständlich mit Maske und Abstand“, sagt Nicole Razavi. „Begeistert hat mich, wie die Menschen mit neuen Ideen, positivem Denken oder einfach mit Humor mit der Situation umgehen. Großes Kompliment an alle! Alle geben ihr Bestes und lassen sich trotz der schwierigen Situation nicht unterkriegen. Im Selteltor tun Ulrike und Raimund Storr alles, um mit ihren leckeren Gerichten gerade in der Weihnachtszeit für ihre Gäste da zu sein. Statt in der auch jetzt wunderschön geschmückten Gaststube eben über den schon vor Corona erprobten Lieferdienst. Dass das Café Mühlwerk und der Mühlenladen ganz schließen müssen, ist für Melanie Striebel und ihre Gäste natürlich traurig. Aber sie lässt den Kopf nicht hängen, sondern will so bald wie möglich wieder voll durchstarten.  Ute Kölle ist auch unter den schwierigen Bedingungen der Pandemie wie eh und je für die Wiesensteiger da. Blumen Beisenwenger trotzt der schwierigen Zeit ohne Advents- und Weihnachtsmärkte mit wunderschönen Weihnachtskreationen und einem Ladenambiente, das einlädt.  Die Corona-Zeit belastet die Betriebe bis über die Schmerzgrenze. Aber wenn wir die Ausbreitung des Virus nicht wieder unter Kontrolle bekommen, werden die Folgen noch schwerwiegender für uns alle sein, als die jetzigen Beschränkungen. Wir werden in der Politik weiterhin alle Kräfte mobilisieren, um Corona-bedingte, existenzbedrohende Geldengpässe in unseren Betrieben und Unternehmen auszugleichen und sie stabil zu halten, so lange dieser Ausnahmezustand andauert“, sagt Nicole Razavi. 
 
Termine