Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network VI Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.12.2020, 17:00 Uhr
Nicole Razavi MdL zum aktuellen Planungsstand für den Ausbau der A 8: „Das sind gute Nachrichten für die Region: Der geplante Baubeginn 2024 steht, die Finanzierung ist auch in der Pandemie sicher, wichtige Anliegen der Anrainer werden berücksichtigt"
Die CDU-Landtagsabgeordnete und –verkehrsexpertin Nicole Razavi MdL zieht nach der Teilnahme am Informationsgespräch zum aktuellen Stand der Planungen für den A 8-Ausbau eine positive Bilanz.
„Der neue Stand der Dinge beim Ausbau der A 8 bedeutet gute Nachrichten für die Region. Der Zeitpunkt für den geplanten Baubeginn ist und bleibt trotz der Planänderungen das Jahr 2024. An der Finanzierung gibt es auch in Corona-Zeiten keine Zweifel, der Bund steht zu dieser wichtigen Investition. Das hat Staatssekretär Steffen Bilger MdB klar zum Ausdruck gebracht. Fest steht jetzt auch: Wichtige Anliegen der Anrainerkommunen, wie die Erhaltung der bisherigen Abstiegstrasse als Radweg und die Entlastung des Gosbachtals von den Baumaßnahmen, können berücksichtigt werden und sind nun fest in der Bauplanung verankert. Auch wenn die geänderten Pläne -  voraussichtlich nach den Pfingstferien 2021 - erneut ausgelegt werden müssen, beginnen erste bauvorbereitende Maßnahmen schon demnächst, wie etwa der Ersatzneubau der Brücke über die B 466 an der Aufstiegstrasse, und es geht keine Zeit verloren. Klar ist heute: Dieses immens wichtige Infrastrukturprojekt ist mit Blick auf Zeitplan und Finanzierung weiter auf Kurs und hat weitere Unterstützer hinzugewonnen, denn beim Bau kann auf wichtige Wünsche der Nachbargemeinden eingegangen werden.“

*** Überblick zum aktuellen Planungsstand ***
Termine