Kreis-JU bestätigt ihren Vorsitzenden

JU-Kreisjahreshauptversammlung: Sechs Monate vor der Kommunalwahl - Junge Union mit neuem Kreisvorstand - Simon Weißenfels einstimmig gewählt / Weißenfels: "Kommunale Neuverschuldungen müssen verhindert werden"

CDU-Verbände im Kreis Göppingen stellen die Weichen für die Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

CDU-Kreisvorsitzende Nicole Razavi MdL: "Eigenständige und starke Kommunen und Landkreise. Das ist die Kommunalpolitik der CDU – Mitten aus der Bürgerschaft"

Die CDU ist die Baden-Württemberg-Partei. Dazu gehört unsere tiefe kommunalpolitische Verankerung. Starke und eigenständige Kommunen und eine gute Partnerschaft zwischen Kommunalpolitik und Landespolitik sind für die CDU heute ebenso wichtig wie in den vergangenen Jahrzehnten. Bei einer Vorsitzendenkonferenz in Süßen stellte der Kreisverband Göppingen die Weichen für die Kommunalwahlen 2014.

Bezirksvorsitzender Steffen Bilger MdB zu Besuch beim CDU Kreisverband Göppingen

CDU Bezirksvorsitzender Steffen Bilger: Die Schwächsten sind die Leidtragenden des Mindestlohns!

Kreisvorsitzende Nicole Razavi begrüßt Einigkeit bei CDU und SPD bei der Erhöhung der Investitionen in die Infrastruktur. Sie fürchtet aber trotzdem Nachteile für das Land aufgrund der Politik des grünen Landesverkehrsministers.

Der CDU Kreisverband Göppingen ist gut vernetzt im CDU Bezirksverband. Jetzt war der Bezirksvorsitzende Steffen Bilger MdB zu Gast im Kreis und sprach mit den CDU Vorsitzenden des Kreises bei einer Konferenz in Süßen über die Koalitionsverhandlungen in Berlin.

Verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Nicole Razavi MdL: "Grüne arbeiten weiter gegen S21 – Minister Hermann ignoriert seine Projektförderpflicht!"

"Die heutige Debatte im Landtag von Baden-Württemberg hat erneut gezeigt, wie es um die Wahrnehmung der Projektförderungspflicht der Landesregierung im Hinblick auf S 21 tatsächlich bestellt ist – nämlich schlecht“, sagte die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Landtagfraktion, Nicole Razavi MdL, am Mittwoch (6. November) in Stuttgart.

Teilweise unterschiedliche Auffassungen über Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans

Teilweise unterschiedliche Auffassungen über die Aufstellung des Bundesverkehrswegeplans, der für die nächsten 10 bis 15 Jahre den Rahmen für den Straßen- und Schienenbau des Bundes im Land darstellt, wurden in der Sitzung des Ausschusses für Verkehr und Infrastruktur am Mittwoch, 18. September 2013, deutlich. Dies gab der Vorsitzende des Gremiums, der CDU-Abgeordnete Rudolf Köberle, bekannt.

"Ich freue mich riesig"

Mit dem fünftbesten Ergebnis aller Kandidaten ist Nicole Razavi für zwei weitere Jahre zur Beisitzerin im CDU-Landesvorstand gewählt worden.

Roderich Schmauz / Geislinger Zeitung / 18.09.2013