Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.03.2020
Nicole Razavi MdL: „Gute Nachricht für Solo-Unternehmer und Kleinunternehmer - Corona-Soforthilfe des Landes wird jetzt ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt“
Herzlichen Dank an die zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kammern, der IHK und Kreishandwerkerschaft im Kreis Göppingen für ihre gute Arbeit bei der Beratung in tausenden Fällen.
„Jetzt herrscht Klarheit bei der Corona-Soforthilfe des Landes für klein- und mittelständische Unternehmer und Soloselbständige. Das ist gut so. In dieser Situation müssen wir alle Anstrengungen unternehmen, damit das Geld auch da ankommt, wo es dringend gebraucht wird“, so die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi. „Viele Selbständige und Verbände sind in den letzten Tagen mit der Sorge auf mich zugekommen, dass sie zuerst alle Ersparnisse einbringen müssen, bevor sie Soforthilfe bekommen können. Das darf nicht sein und das haben wir jetzt eindeutig klar gestellt.“ Der Landtag von Baden-Württemberg hatte bereits am 19. März 2020 fünf Milliarden Euro für die Soforthilfe freigemacht, damit das Geld möglichst schnell denen zur Verfügung steht, die sonst ihre aktuellen Rechnungen nicht bezahlen können. Nachdem der Bundestag in der vergangenen Woche ebenfalls ein solches Programm über 50 Milliarden Euro beschlossen hat, mussten die Förderkriterien aufeinander abgestimmt werden, um die Programme aus Bund und Land zu verknüpfen. Das ist jetzt gelungen. 
 
„Diese Neuregelung gilt auch für die bereits seit dem Start der Soforthilfe eingereichten Anträge. Es gibt jetzt also keinen zusätzlichen bürokratischen Aufwand. Weil das Programm mit hohem Tempo umgesetzt wurde, war das Prüfungsverfahren von Anfang an so angelegt, dass notwendige Anpassungen, möglich sind. Die immense Nachfrage nach den Soforthilfen zeigt, dass wir keinen Tag zu langsam waren“, so Nicole Razavi. 
 
„Ich freue mich, dass die ersten Antragsteller bereits das Geld auf ihrem Konto haben. Hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Kammern und bei der L-Bank arbeiten unter Hochdruck. Ihnen und insbesondere unserer IHK und Kreishandwerkerschaft in Göppingen möchte ich ausdrücklich für diesen Einsatz danken. Der Beratungsbedarf, den sie zu bewältigen haben, ist riesig. Wir wissen aber alle, dass gerade bei den kleinen Betrieben und Soloselbstständigen jeder Tag zählt. Wie groß der Bedarf ist, zeigen über 110.000 Anträge drei Tage nach Aktivierung des Sofortprogramms“, sagt Nicole Razavi.
 
„Zu den Soforthilfen kommen nach wie vor weitere Instrumente wie Liquiditätshilfekredite und Bürgschaften. Mit dem von der L-Bank zur Verfügung gestellten breiten Angebot für Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen wird den Südwest-Unternehmen auch in Zeiten eines schwierigeren wirtschaftlichen Umfelds ausreichend Liquidität zur Verfügung gestellt. In dieser schwierigen Lage wird niemand vom Land alleine gelassen“, bekräftigt Nicole Razavi MdL.